Kopf hoch….


2020: JA es ist schockierend, lähmend, ermüdend, frustrierend, enttäuschend und sogar einsam und traurig….ein Disziplin- Verzichts- und Gedulds-Marathon ohne Aussicht auf das Durchschreiten eines Ziels.
Die Welt ist durchsichtiger geworden. Wie durch ein Vergrößerungsglas werden alle Bruchstellen sichtbar.  Die Augen davor zu verschließen wird mehr und mehr unmöglich.
Wenn alle den Kopf senken, ist es umso wichtiger den Kopf zu hebenzu jener Stelle wo sich am Ende der dunklen Baum-Kronen der Himmel abzeichnet.
Es gilt die erlernte Höhen-Psychologie Viktor Frankls „die Logotherapie“ zu leben.
Und  so werde ich nach und nach „hellsichtiger“ und erkenne eine zweite helle Wahrheit hinter der dunklen:
2020: JA es ist lehrreich und bewusstseins-erweiternd. Ich lerne wer und was mir wichtig ist und wem ich wichtig bin.
Es hat mich noch kreativer, innovativer und flexibler werden lassen – nicht nur auf der Yogamatte.
Ich habe abseits meiner komfortablen, gewohnten Routen ganz neue Wege, neue Weg-Begleiter und neue Schönheiten am Wegrand entdeckt – nicht nur bei den Spaziergängen mit meinem Hund.

Auf Vieles, auf das ich jetzt verzichten muss, wächst die Vorfreude umso mehr und anderes ist einfach nicht mehr wichtig und so kann ich manche Menschen, Gewohnheiten und Dinge gemeinsam mit dem endenden Jahr 2020 dankbar verabschieden.
Vor allem aber bin ich dadurch voller Zuversicht und entschlossen dem neuen Jahr ein:
 „JA ICH WILL“ auszusprechen.
Komme was wolle : WILLKOMMEN 2021!
Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.